SG Lohkoppel e.V.

Die Siedlungs-Gemeinschaft "Lohkoppel" in Bramfeld wurde am 13. Dezember 1932 in das Vereinsregister des Amtsgerichts Wandsbek eingetragen.

Auf einem 50.000 qm großen Gelände zwischen den Straßen Lohkoppel (heute Heukoppel), Achternhoff (heute Ellernreihe) und Herthastraße wurde der Kleingartenverein angelegt.

Als der Pachtvertrag im Jahre 1984 aufgekündigt wurde, stellte die Hansestadt Hamburg im Rahmen des Kleingartenprogrammes Ersatzland am Pezolddamm 165 zur Verfügung.

Auf dem verlassenen Gelände in Bramfeld finden sich heute das Polizeirevier 36, das Haus der Jugend, die Feuerwache Bramfeld, die Bücherhalle und der Parkplatz des Wochenmarktes.

Das Gelände am Pezolddamm war ursprünglich Bauernland und musste für die Kleingartenanlage erst einmal hergerichtet werden.

Im Sommer 1985 waren fast alle der 92 Parzellen verpachtet und bis zum Frühjahr 1987 an das Elektrizitätsnetz angeschlossen.

Den Namen "Lohkoppel" hat die Siedlungsgemeinschaft in Erinnerung an den ersten Standort beibehalten.

Am 10. Juni 1989 konnte das in Eigenarbeit erstellte Vereinshaus mit einer großen Einweihungsfeier eröffnet werden.